Baby

Kuscheldecke

 

Jungen und Mädchen

 
  
 
 
 
 

 
 

Kuscheldeck, Kuscheldecken

 

Perfekter kann es ja gar nicht mehr gehen. Zu einem supertollen, lieben schönsten Kuscheltuch gehört unbedingt noch eine farblich dazu passende Kuscheldecke. Manche Hersteller Fertigen diese Kuscheldecke sogar mit dem Namen des Babys an. Das ist auch der Grund, warum gerade bei Erstlingsgeschenken die Eltern nie eine Kuscheldecke kaufen müssen, weil die Oma oder der Opa diesmal schneller waren.

Eine Kuscheldecke besteht normalerweise zur Gänze aus Baumwolle – wobei eine Seite glatt ist und wie Satin glänzt, die andere Seite jedoch aus kuscheligem warmem Fleece-Material hergestellt ist. Zu dieser Kuscheldecke kann es auch Set-Angebote geben, die auch einen Polster beinhalten, der sowohl in der Machart als auch von der Farbe her optimal zur Kuscheldecke dazupasst.

Auch aus Lammwolle gibt es eine Kuscheldecke, die als Motiv – na das ist aber jetzt ganz schwer – natürlich wieder kleine Lämmchen zeigt. Eine Kuscheldecke für Kinder ist einfach eine Decke für zwischendurch, für die Wippe, wenn das Baby eingeschlafen ist. Wenn beim Spielen auf der Krabbeldecke die Augen schwer und müde werden, wenn man das Baby zu sich aufs Sofa holt und dann gemeinsam mit ihm einschlummert.

Wenn sich das Kind die Kuscheldecke auch ans Gesicht presst oder über den Kopf gibt, brauchen sie keine Angst zu haben, denn auch dann ist für das Baby immer noch Luft genug zum Atmen vorhanden. Die Kuscheldecke sollte waschbar sein und leicht und schnell trocknen, damit sie für den nächsten Einsatz gleich wieder zur vollen Verfügung steht. In jedem Falle wird sich der Kauf von 2 Kuscheldecken lohnen, denn man kann nie wissen, wofür man einmal eine Reservedecke benötigt.